Biophotogen-Akupunktur mit Lifewave

 

Biophotonen-Pflaster bieten ein sehr breites Spektrum an Einsatz-möglichkeiten. In meiner Praxis setze ich die Biophotonentherapie hauptsächlich bei der Behandlung von Allergien und in der Schmerztherapie sowie zur allgemeinen Unterstützung der Körperzellfunktion und -regeneration ein. Die Biophotonen-Pflaster wirken auf der Informationsebene. Sie enthalten eine Mischung von bio-organischen Verbindungen, die durch Körperwärme aktiviert werden und Kristalle bilden, die wiederum die Information über die Akupunktur-Punkte bzw. Meridiane weiter an die Zellen übertragen. Man könnte es auch Akupunktur ohne Nadeln nennen.

Beispiel für Klebepunkte der Biophotonenpflaster am Körper
Klebebeispiel

Die angeregten biochemischen Vorgänge dienen dem Aufbau bzw. der Aufrechterhaltung der Körperfunktionen. Dabei dringt nichts in den Körper ein. Die Pflaster werden erst durch Körperwärme aktiviert.

 

 

Die optimalen Punkte für die Anwendung der Pflaster werden hierbei mittels einer Hautwider-standsmessung, die der Behandlung vorausgeht, ermittelt.

 

             Anwendungsbeispiel

 

die zu behandelnden Punkte am Körper werden mittels Hautwiderstandsmessgerät gefunden
Messung der Behandlungspunkte


In über 70 klinische Studien* konnten u.a. nachstehende Wirkungsmöglichkeiten nachgewiesen werden:

  • Schmerzreduktion innerhalb von Sekunden
  • Beseitigung von Allergien innerhalb einer Behandlung möglich
  • Anti-Aging durch Entgiftung und Regeneration der Körperzellen
  • Geweberegeneration (verzögerte Hautalterung, beschleunigte Wundheilung/Narbenheilung)
  • besserer und erholsamer Schlaf
  • mehr Energie und Vitalität für den ganzen Tag
  • mehr sportliche Ausdauer und Muskelkraft
  • bessere Durchblutung  durch verbesserte Fließeigenschaften des Blutes
  • Regulation des Hormonhaushalts, Linderung von Wechseljahrsbeschwerden
  • Gewichtskontrolle

schematische Darstellung eines Biophotonenpflasters mit den enthaltenen Wirkstoffen
schematische Darstellung

Inhaltstoffe der Pflaster 

Bei den Biophotonenpflastern von Lifewave handelt es sich um patentierte runde Pflaster. Zwischen zwei Folien ist ein Flies eingeschweißt, das mit einer Flüssigkeit getränkt ist aus:

verschiedenen Zuckerarten*, Sauerstoff, Aminosäuren/Proteine**     

 * Zu diesen Zuckerarten zählt u.a. der Ribo-Zucker.  Er hat die Eigenschaft,  Licht  nach rechts abzulenken. 

 ** Aminosäuren (Bausteine unserer DNA) haben die Eigenschaft, Licht nach links abzulenken.

Alle Inhaltstoffe befinden sich in einer wässrigen Lösung. Diese unterstützt vor allem deren optische Eigenschaften und bildet so eine Informantionssoftware für unsere Körperzellen, vergleichbar der Funktion von Antennen, die Signale formatieren und transportieren. Im Trocknungsprozess kristallisieren diese aus und wirken somit als kleine Spiegelchen, die die Biophotonen, welche permanent von den Zellen ausgesendet werden, reflektieren.

                              

Hinweise

Die Patches nicht großer Hitze oder Strahlung aussetzen, auch am Körper sollten sie nicht transportiert werden, da sie sonst aktiviert und verbraucht werden können.

Die Patches haben eine Wirkungsdauer von bis zu 24 Std.  Sie verbrauchen sich nur solange, wie sie am Körper bzw. andere Wärmequelle getragen werden, so dass sie ggf. auch mehrfach benutzt werden können.

Wasser trinken ist in Verbindung mit den Patches sehr wichtig, denn Schwingung kann nur übertragen werden, wenn die Meridiane auch entsprechend leitfähig sind.       

 

Die Lifewave-Patches und ihre Wirkungsweise im Einzelnen